5 Arten, wie man als Musiker seine Zeit verbringen sollte

Ganz oft bekomme ich zu hören: „Das ist ein Traumjob! Du hast den ganzen Tag frei und kannst abends machen, was Dir Spaß bereitet!“. Neben der Frage „Kann man denn davon leben?“ ist es wohl der häufigste Gesprächseinstieg bei Konzerten. Ich fange dann immer umständlich an zu erklären, dass derWeiter >>>

Wieder fit!

Nachdem meine Rippen recht zuverlässig wieder zusammenwachsen kann man mich diese Woche noch als Ersatzmann auf der Bühne bewundern: Kurzfristig hat man mich gebeten am morgigen Freitag in meiner Heimatstadt aufzutreten – im Granny Mac’s. Wie es der Zufall will habe ich in den letzten Tagen mein Programm überarbeitet undWeiter >>>

Dickschädel mit Loch

Leider hatte ich gestern einen Unfall, bei dem ich mir einige Schrammen zugezogen habe. Neben ein paar gebrochenen Rippen und einer Wunde am Kopf ist nicht allzu viel passiert – Ihr könnt also beruhigt sein. Leider werde ich es wohl in diesem Zustand nicht schaffen, das Konzert am Donnerstag inWeiter >>>

Diese Woche: Auf, in die Schweiz!

Klar hat man nach diesem Wahlwochenende schon auch ein wenig Fluchtreflex im Hinterkopf, der Anlass für meine kurzzeitige Ausreise ist aber ein angenehmerer: Am Donnerstag, 28.09.2017 darf ich in St. Gallen gastieren, vielen Dank für die Einladung! Das Konzert im Rock Story beginnt um 20.30 Uhr und ich bin schonWeiter >>>

Warum liest niemand Deine Bandinfo?

Manchmal sitze ich vor dem Konzert noch bei einem Kaffee, gucke mir die Monatsprogramme der Clubs und Kneipen durch und stelle fest, dass mein Hirn schon nach wenigen Zeilen der jeweiligen Pressetexte und Konzertankündigungen abgeschaltet hat. Woran liegt das? Ich lese mir das Programm schließlich freiwillig und interessiert durch –Weiter >>>

Goodbye, Shubb!

Letzte Woche habe ich mal wieder eine größere Bestellung beim großen Musikalienversender aufgegeben und aus einer Laune heraus rein prophylaktisch eine neue Variante meines Kapodasters mitbestellt – mein altgedienter Shubb Kapo tat zwar seit ca 15 Jahren klaglos seinen Dienst und hielt sich ansonsten recht unauffällig in meiner linken HosentascheWeiter >>>